19.04.2022

Fondspreis 2022

 

Der Publikumsfonds „PRISMA Aktiv UI“ hat zum dritten Mal in Folge die begehrte Trophäe des Deutschen Fondspreises in der Kategorie Mischfonds Global ausgewogen gewonnen. Mit dem Prädikat „HERAUSRAGEND“ setzte sich der Flaggschifffonds der PRISMA Investment gegen 551 Fonds in seiner Kategorie durch und gewinnt den 2. Platz!

Für mehr Informationen klicken Sie bitte auf das Bild.


Platz 2 Mischfonds Global ausgewogen: Prisma Aktiv UI

„Wir sind stolz den Deutschen Fondspreis auch im Jahr 2022 gewonnen zu haben. Diese Auszeichnung belegt die konstant hohe Qualität unseres Investmentansatzes.  Der PRISMA Aktiv UI steht für attraktive Renditen verbunden mit niedriger Volatilität durch konsequentes Risikomanagement.

 

Besonders in herausfordernden Zeiten an den Kapitalmärkten, können sich Investoren auf unseren bewährten Anlagestil verlassen. Das Anlegerkapital in diesen Phasen zu bewahren und Risiken zu minimieren gehört zur Stärke unseres erfahrenen Teams.“, erläutern die beiden geschäftsführenden Gesellschafter Andreas Rachor und Bernd Bötsch.

 

 

 

 



DEUTSCHER FONDSPREIS 2022


Mit dem DEUTSCHEN FONDSPREIS ausgezeichnet werden ausschließlich Fonds, die über einen Beobachtungszeitraum von fünf Jahren hinweg ein positives Ergebnis erwirtschaften konnten (Stichtag: 31. Oktober 2021). Für die Berechnung werden zunächst alle potenziellen Siegerkandidaten anhand ihrer Ertrags- und Risikodaten gereiht. Die nach diesen Kriterien besten Fonds werden anschließend durch das Münchner Institut für Vermögensaufbau (IVA) auf Basis ihrer Anlagerichtlinien untersucht. Geprüft wird, ob sie tatsächlich dank der Managerleistung einen Mehrwert in ihrer Anlagestrategie erzielen konnten oder ob sie lediglich aufgrund eines weiter gefassten Anlageuniversums besser abgeschnitten haben.

Auf diese Weise werden Investmentfonds, die kein erkennbares Alpha erzielt haben, zurückgereiht - auch dann, wenn ihre Ertragsdaten besser sind als die anderer Fonds derselben Gruppe. Um die eigentliche Managementleistung zu messen, wird bei der Fondsbewertung auf eine passgenaue Benchmark zurückgegriffen. Diese wird für jeden analysierten Investmentfonds individuell und rein quantitativ zusammengestellt. Darin sind systematische Risikoprämien im Allgemeinen bereits berücksichtigt.

So wird die Outperformance des Fonds gegenüber seiner künstlichen Best-Fit-Benchmark weitestgehend auf die tatsächliche Managementleistung reduziert. Da bei genauer Betrachtung jeder Fonds einzigartig ist, werden die drei erfolgreichsten Fonds einer Kategorie mit dem Prädikat „Herausragend" versehen. Allerdings ist es nicht immer möglich, die historischen Renditen mit einem passenden Indexportfolio genau zu modellieren. Daher werden die Fonds in diesen Fällen auf Basis ihrer absoluten Performance bewertet. Das betrifft in Teilen die Kategorie „Mischfonds Global Multi-Asset". Die Auszeichnungen in der Kategorie „Nachhaltigkeit" wurden mithilfe der Kennzahl EDA durch Mountain-View ermittelt. Die Abkürzung steht für Ethisch-Dynamischer Anteil und bezeichnet den Prozentsatz eines Fonds, der in nachhaltige Firmen investiert ist.

Quelle: fondsprofessionell.de

 

Drucken

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte, Funktionen und Anzeigen personalisieren zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Bitte treffen Sie Ihre Auswahl, um den Funktions-Umfang unserer Cookie-Technik zu bestimmen. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.